Die Landung von Sojus TM-12

Ein erschöpfter Franz Viehböck nach der Landung. Foto: BMBWK, Wien In der Nacht von 9. auf den 10. Oktober 1991 stiegen der Kommandant der Stammannschaft Anatoli Arzebarskij, der Bordingenieur der Gastmannschaft Toktar Aubakirov und der österreichische Wissenschaftskosmonaut Franz Viehböck von der Raumstation MIR in den Raumtransporter Sojus TM-12, der bereits am 20. Mai 1991 um 18:15 Uhr MEZ mit einer englisch-sowjetischen Mannschaft an die Raumstation MIR angedockt worden war. Das Abdocken von Sojus TM-12 von der Raumstation MIR erfolgte am 10. Oktober 1991 um 01:52 Uhr MEZ.

Die Landung von Sojus TM-12 erfolgte am 10. Oktober 1991 um 05:12 Uhr MEZ (08:12 Uhr Ortszeit) 58 km östlich von Arkalyk (Kasachstan).
Landeteil von Sojus TM-12 nach der Landung in der kasachischen Steppe. Foto: BMBWK, Wien
Im Flugleitzentrum lief der Funk bzw. TV-Kontakt mit den Mannschaften an Bord von MIR und Sojus TM-12 vom Abdocken bis zur Landung von Sojus TM-12 folgendermaßen ab:

22:45 Schließen der Durchstiegsluke
22:45 - 23:40 Kontrolle der Dichtheit des Andockstutzens
23:40 - 00:40 Anziehen der Raumanzüge, Umstieg der Mannschaft in den Landeapparat, Schließen der Durchstiegsluke zwischen der Besatzungseinheit und dem Landeapparat
00:09 - 00:27 Funkverbindung mit der Mannschaft während der 32307. Erdumkreisung der Raumstation MIR
00:40 - 01:52 Kontrolle der Dichtheit der Raumanzüge, Kontrolle der Dichtheit der Durchstiegsluke zwischen der Besatzungseinheit und dem Landeapparat
01:39 - 02:03 Funkverbindung mit der Mannschaft während der 32308. Erdumkreisung der Raumstation MIR
01:46 - 02:01 TV-‹bertragung von der außen angebrachten Kamera von Sojus TM-12
01:52 - 01:56 A B D O C K E N
03:07 - 03:38 Funkverbindung mit der Mannschaft während der 32309. Erdumkreisung der Raumstation MIR
03:15 - 03:35 TV-‹bertragung von der außen angebrachten Kamera und von Flugparametern des Raumtransporters Sojus TM-12
04:08 - 04:46 Funkverbindung mit der Mannschaft über Relaissatellit
04:14:14 Einschalten des Bremstriebwerkes, Betriebsdauer 259,3 sec
04:45 Abtrennen der Besatzungseinheit des Raumtransporters
04:45 Abtrennen des Landeapparates
04:48 Eintritt des Landeapparates in die Erdatmosphäre
04:50 Beginn des gesteuerten Abstiegs
04:50 - 04:55 Unterbrechung des Funkkontaktes mit dem Landeapparat aufgrund von Plasmabildung
04:57 Öffnen des Fallschirms
05:12 L A N D U N G von Sojus TM-12 58 km östlich der Stadt Arkalyk (Kasachstan)
Schema der Landung des Transporters Sojus TM-12 am 10.10.1991. Grafik: BMBWK, Wien
Damit war der sechstägige Aufenthalt der österreichisch-sowjetischen Mannschaft auf der Raumstation MIR beendet.